Kontakt:

Frau Iris Wiedmaier Tel. 07441/8840-0   Mobil 0177 3162542    E-Mail:   wiedmaier@diakonie-fds.de

Frauenflüchtlingsarbeit

Projekt „Null Toleranz gegen Gewalt an Frauen – Schutz für Flüchtlingsfrauen vor Gewalt“

Das von der Deutschen Fernsehlotterie über 3 Jahre geförderte Projekt „Null Toleranz gegen Gewalt an Frauen – Schutz für Flüchtlingsfrauen vor Gewalt“ , richtet sich an Flüchtlingsfrauen, die in der Vergangenheit (im Herkunftsland oder auf der Flucht) Gewalt erfahren haben oder aktuell Formen der Gewalt erleben. Das Projekt ermöglicht den Frauen einen niederschwelligen Zugang zu Informations- und Unterstützungsangeboten, informiert sie über das Leben und ihre Rechte in Deutschland und bietet ihnen Möglichkeiten,  gemeinsam Wege aus der Gewalt zu finden oder sogar ihre Gewalterfahrungen zu verarbeiten.

Grundsatz des Projektes ist die aufsuchende Sozialarbeit. Bei verschiedenen Angeboten, wie z.B. gemeinsamen Frauencafés haben die Frauen zusätzlich die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen und erleben einen geschützten Raum, in dem auch sensible Themen angesprochen werden können.

Inhalt des Projektes ist es, gemeinsam mit allen beteiligten Akteur*innen Gewaltschutzkonzepte in den Gemeinschaftsunterkünften zu verankern. Als Orientierung dienen hierbei die vom BundesMinisterium Familie Senioren Frauen und Jugend herausgegebenen „Mindeststandards zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und Frauen in Flüchtlingsunterkünften“.

Das Projekt findet in enger Kooperation mit den bereits in der Diakonischen Bezirksstelle vorhandenen Fachbereichen der Schwangerenberatung und der Flüchtlingsarbeit sowie mit der FrauenHilfe Freudenstadt e.V. statt.    

Wir freuen uns über engagierte Frauen, die gerne an dem Projekt mitwirken möchten. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu Frau Iris Wiedmaier auf. 

Unterstützt wird das Projekt durch die Deutsche Fernsehlotterie www.fernsehlotterie.de